ENDE

Wir verändern etwas.
Auf dem Feld, in der Küche & in den Köpfen.

1

Wir geben uns nicht mit dem Mittelmaß einer Lebensmittel- und Agrarindustrie zufrieden, die eine mittelmäßige Kulinarik und Esskultur mit sich bringt und unsere Märkte, Küchen und Restaurants mit mittelmäßigen Lebensmitteln überschwemmt.

2

Wir glauben an die Art von bäuerlicher Landwirtschaft, die uns die besten Lebensmittel bringt. An Landwirte, die wie wir, nach dem besten Geschmack in einem Lebensmittel suchen. Die uns herausfordern, Lebensmittel zu verstehen und mit dem zu arbeiten, was auf dem Land wächst, und uns somit zu besseren und kreativeren Köchen machen.

3

Wir wertschätzen Lokalitäten. Dabei geht es nicht um geografische Nähe, sondern um eine emotionale Nähe, den direkten Austausch und die achtsame Zusammenarbeit mit Menschen, Produzenten und Händlern, die mit demselben Ziel für besseres Essen produzieren.

4

„Essen ist eine landwirtschaftliche Tätigkeit“ (Wendell Berry). Was wir essen, hat direkten Einfluss darauf, wie unsere Welt genutzt wird. Verantwortung zu übernehmen und etwas zu verändern ist für den Einzelnen oft unbequem und schwer.

5

Essenziell Gutes entsteht in der Gemeinschaft, in der wir die verlorengegangene Nähe zwischen Land, Lebensmitteln, Produzenten, Restaurants und auch zueinander wiederherstellen.

mit
Ehrlichkeit
Wertschätzung
Empathie
Bescheidenheit
Handwerk

Wir freuen uns über Jeden, der sich in unseren Werten und unserem Vorhaben wiederfindet und gemeinsam mit uns weiter daran arbeiten möchte:

LASST UNS KENNENLERNEN


Die Gemeinschaft wurde gegründet von Gastronomen, die mit einer neuen Herangehensweise des gemeinschaftlichen Handelns in der Lebensmittelbeschaffung & Küche ein neues Verständnis von Küche und - wichtiger noch – deutscher Esskultur etablieren.

Für eine Esskultur, die echtes Essen zelebriert, Lokalitäten schätzt und erhält, Handwerk jeder Art ehrt, ein achtsames Miteinander voraussetzt und Natur in ihrer Wertigkeit allem voranstellt.

Gründungsteam

Spencer Christenson, Christoph Geyler, Dylan Watson-Brawn und Paul Klein
Ernst, Berlin

Sebastian Frank und Jeannine Kessler
Restaurant Horváth, Berlin

Micha Schäfer und Billy Wagner
Speiselokal Nobelhart & Schmutzig, Berlin

NEWSLETTER