Unser Team

FRIEDERIKE GAEDKE

Friederikes größte Leidenschaft ist das Vernetzen der Menschen, die unser Lebensmittelsystem gestalten. Sie möchte all diejenigen an einen Tisch bringen, die wie sie auf eine resiliente, nachhaltige und genussvolle Lebensmittelwelt hinarbeiten.

Heute leitet sie daher Die Gemeinschaft. Seit 2018 steckt sie hinter all dem, was Die Gemeinschaft so auf die Beine stellt – von den Inhalten bis zu den Veranstaltungen. Sie ist die erste Ansprechpartnerin für alle Mitglieder, schmiedet Pläne mit dem Vereinsvorstand und repräsentiert den Verein nach außen z.B. in Vorträgen oder Diskussionsrunden. 2021 wurde Friederike für ihre Arbeit im Rahmen von 50Next als „Trailblazing Activist“ ausgezeichnet.

 Sie diskutiert, am liebsten bei Butterkuchen, über regenerative Landwirtschaft, den Fachkräftemangel in der Branche oder Feminismus in der Gastronomie. Studiert hat Friederike “Gastronomiewissenschaften”. Oder besser Lebensmittelsysteme und -Kulturen an der von Slow Food gegründeten Universität UNISG im Piemont, Italien – mit dem Ziel ein ganzheitliches Verständnis für unsere Lebensmittelwelt zu bekommen. Währenddessen konnte sie bei Exkursionen auf der ganzen Welt zahlreiche Lebensmittelhersteller:inen unterschiedlicher Art kennenlernen. Den Vorteil in Italien zu studieren nutze sie ausgiebig dafür aus, mehr über ihre andere Leidenschaft, Pasta, zu erfahren.

CARLA ULRICH

Carla Ulrich unterstützt Die Gemeinschaft in der Öffentlichkeitsarbeit und Umsetzung des Das Symposium.

Als gelernte Sozialwissenschaftlerin forscht sie zu den sozio-ökonomischen Dimensionen der Agrarwende und fragt sich, wie gutes Essen für alle zugänglich werden kann. Ihre Arbeit wurde 2020 und 2021 in zwei wissenschaftlichen Publikationen für Nachwuchsforscher:innen veröffentlicht.

Carla ist Alumna der Slow Food Youth Akademie und engagiert sich ehrenamtlich in der Slow Food Youth-Bewegung, um eine zukunftsfähige Agrarpolitik zu etablieren. Zuvor war sie Programmkuratorin der re:publica für Veranstaltungen in Berlin, Ghana und den USA sowie Mitgründerin des gemeinnützigen Vereins Forward Thinking Berlin e.V. und nicht zuletzt Küchenhilfe in einem Berliner Restaurant.

Als Fotografin porträtiert sie gerne Höfe, Handwerk und die Menschen, die dahinter stehen. In ihrer Heimat im ländlichen Frankreich hat sie das Essen lieben gelernt.