Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

DAS SYMPOSIUM 2021: BODEN

3 September - 7 September

 

BODEN

BODEN

Da, wo unsere Augen nur noch schwarz sehen, befindet sich die Grundlage unserer Lebensmittelproduktion: In fruchtbaren und gesunden Böden. In jedem Brot, jeder Möhre und jedem Glas Wein stecken Nährstoffe aus dem Boden. Dessen Bedeutung für die Zukunft unserer Ernährung lässt sich kaum überschätzen, so vielfältig sind seine Funktionen. Wir brauchen lockere Böden, die starke Niederschläge aufsaugen und für Dürreperioden speichern; Böden, die Kohlenstoff aus der Atmosphäre entfernen und unser Klima regulieren; Böden, die uns geschmackvolle und nährstoffreiche Lebensmittel liefern. Wie das möglich ist, zeigen bereits Gärtner:innen, Landwirt:innen, Wissenschaftler:innen und Züchter:innen, denen wir in unserem Themenschwerpunkt “Boden” begegneten. Wir gingen dort hin, wo Humusaufbau stattfindet, lernten über Kompost, Gemüse und Saatgutvielfalt und sprachen über die Zukunft dieser wertvollen Ressource.

DAS PROGRAMM

TAG 1

Freitag, 03.09.2021
16:00 – 19:00 Uhr
Michelberger Hotel

Die Bedeutung gesunder Böden und die Notwendigkeit aufbauender, regenerativer Bewirtschaftung rufen uns Svenja Nette und Daniel Diehl ins Bewusstsein. Wir schauen wie es unseren Böden geht und wie wir ihnen helfen können. Außerdem hören wir wie die Vielfalt der Arten, die auf diesen Böden wächst, erhalten werden kann. Dazu eine kurze Einführung in die Arbeit des Vereins zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen, kurz Vern.

mit Vern e.V., Svenja Nette (Wir stehen drauf), Daniel Diehl (Schäferei Arensnest), Laurenz von Glahn (Gut & Bösel)

 

TAG 2

Samstag, 04.09.2021
11:00 – 15:00 Uhr
EXKURSION
Michelberger Hof und Gut & Bösel

Zur Exkursion teilten wir uns thematisch und physisch in zwei Gruppen auf um tiefer in die jeweiligen Inhalte einzutauchen. Gruppe 1 hat sich zum Thema Agroforst beim Michelberger Hof auseinander gesetzt und Gruppe 2 lernte mehr über das Thema Weidemanagement auf dem
Hof Gut & Bösel.

mit Michelberger Hof und Gut & Bösel 

TAG 3

Montag 06.09.2021
10:00 – 14:00 Uhr
Warenrunde

Gemeinsam treffen wir uns um den Herd um Gemüse wertzuschätzen, wir sprechen mit David Peacock (Erdhof Seewalde) darüber wie sich ein fairer Preis für Gemüse zusammensetzt und lernen mit Ann-Sophie Raemisch, wie Gemüse als Hauptkomponente auf unseren Tellern zur Geltung kommt.

mit Ann-Sophie Raemisch und David Peacock (Erdhof Seewalde)

 

TAG 4

Dienstag 07.09.2021
14:00 – 16:00 Uhr
Exkursion
Urbaner Garten “Sun Seeker”,
Haus der Statistik

Koch und Stadtgärtner Jonas Merold führte uns durch den experimentellen Gemeinschaftsgarten Sun Seeker beim Haus der Statistik. Wir erforschten, welche Kulturen im Beet und auf dem Teller besonders gut zusammenpassen, widmeten uns der Saatgutvielfalt und ihrer Beziehung zum Ort und erfuhren mehr über die Lebensmittelproduktion in der Stadt.

mit Jonas Merold

KURATOR:INNEN

Olaf Schnelle ist Gärtner und eine Wildkräuter-Koryphäe im deutschsprachigen Raum. Er betreibt die Gärtnerei „Schnelles Grünzeug“, in der Wildkräuter, -blumen, und -gewürze angebaut werden und Gemüse fermentiert wird. Er beliefert beliefert damit Freund:innen aus der Gastronomie und ist engagiert als Autor und Redner für nachhaltige Aufklärung über Kräuter, Wildpflanzen und deren Verwendung. Er ist einer der ersten Mitglieder der Die Gemeinschaft.

Instagram / Website

 

Benedikt Bösel ist Gründer und Geschäftsführer von Gut & Bösel bei Berlin. Das Team von Gut & Bösel testet und entwickelt unterschiedliche Formen der regenerativen Landwirtschaft wie Agroforst, ganzheitliches Weidemanagement, syntropische Landwirtschaft und mikrobielle Inokulation. In Zusammenarbeit mit Startups und weiteren Partnern sucht Bösel und sein Team nach Wegen wie Technologie genutzt werden kann um Landwirtschaft zu betreiben, die Kreisläufe schließt, Bodenbiologie aufbaut und Biodiversität erhöht während die Profitabilität auf der Fläche erhöht und die Resilienz des Ökosystems gestärkt wird.

Instagram

Das Michelberger Hotel & Restaurant ist ein sich ständig fortentwickelndes modernes Familienunternehmen, eine kollektive Schöpfung, ein Einhorn, erschaffen und gestaltet von Nadine und Tom Michelberger. Seit über einem Jahrzehnt schon, ist das Michelberger ein heimischer Ort für Menschen unterschiedlicher Hintergründe, von Musiker:innen über Familien bis hin zu jung gebliebenen Freizeit- und Geschäftsreisenden. Das Restaurant verwandelt die Zutaten, die vom Michelberger Hof kommen, in ein produktbezogenes Speiseerlebnis. Im weiteren Umland, eine Stunde von Berlin entfernt, wirtschaftet der Hof nach den Prinzipien der regenerativen Landwirtschaft und setzt auf gesunde, wasser- und nährstoffreiche Böden und eine dichte und vielfältige, nährende und schützende Bepflanzung. Lokale, kleinbäuerliche Landwirtschaft und direkte Beziehungen zwischen Landwirt:innen, Köch:innen und Verbraucher:innen sind der Kern ihrer Gastfreundschaft. Darüber hinaus hat das Hotel Projekte wie das PEOPLE Festival & The Fountain of Youth ins Leben gerufen.

Michelberger Hotel | Michelberger Farm/ Michelberger Restaurant

Details

Beginn:
3 September
Ende:
7 September

Veranstaltungsort

Das Symposium 2021