DAS SYMPOSIUM – FAQs

Das Symposium – Für wen?
Du baust Gemüse an, hälst Tiere oder fängst Fische? Du backst Brot oder braust Bier? Du arbeitest als MetzgerIn oder KöchIn? Egal ob Du in einem kleinen Café, einem Restaurant oder einer Großküche arbeitest, StudentIn oder Auszubildende bist – Wenn Du Dich für einen Diskurs über Esskultur und die Beziehung zwischen Landwirtschaft und Gastronomie interessierst und Dich darüber offen austauschen möchtest, dann bewirb Dich für die Teilnahme am Symposium 2019 bis zum 05.08.. 

 

Wie funktioniert es?
Bewirb dich bis zum Bewerbungsschluss am 05.08. um 23.59 Uhr für die Teilnahme am Symposium hier.
Am 08.08 geben wir dir Bescheid, ob du dabei bist. Wenn nicht, tragen wir dich gerne auf die Warteliste ein. Für diejenigen, die durch das Bewerbungsverfahren ausgewählt werden, beträgt der Eintrittspreis 90€. Dies umfasst den kompletten Tag auf dem Symposium, einschließlich Kaffee, Getränke, Mittag- und Abendessen. LebensmittelerzeugerInnen bezahlen 70€. Azubis und StudentInnen erhalten einen ermäßigten Preis von 50€. Alle Preise zzgl. Gebühren. Kinder unter 12 Jahre können kostenlos mit dabei sein.

 

Warum eine Bewerbung?
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir wissen, das wir alle diese Themen nur mit unseren unterschiedlichen Erfahrungen beleuchten können. Wir suchen dabei nach Menschen, die aufgeschlossen und engagiert sind und die Wege für eine kollaborative Zukunft erforschen möchten. Bei der Auswahl achten wir darauf, möglichst verschiedene Perspektiven und Hintergründe aus den Küchen, der Landwirtschaft, der Lebensmittelproduktion und von Außerhalb für unser gemeinsames Ziel zusammen zu bringen. Vielfalt an Meinungen ist für eine kreative Auseinandersetzung essentiell. Ergo müssen wir, egal ob als LandwirtIn, ProduzentIn oder GastronomIn, miteinander kommunizieren und unsere Perspektiven teilen.